Bund Naturschutz Nachrichten

  • GELEBTE ENERGIEWENDE - SOLARPARK UTTENREUTH IM LANDKREIS ERLANGEN-HÖCHSTADT - SO SORGEN KOMMUNEN UND BÜRGERENERGIE FÜR KLIMASCHUTZ
    "Wir müssen für den Klimaschutz aus der Kohleverstromung in Deutschland aussteigen. Also müssen wir auch in Bayern den Strom aus Fotovoltaik- und Windenergieanlagen erzeugen. Der Solarpark Uttenreuth, der hier von drei Bürgerenergiegenossenschaften finanziert und betrieben wird, zeigt positiv wie Energiewende bei uns im Landkreis umgesetzt werden kann. Ein wichtiger... Lesen Sie mehr »
  • MISCHWÄLDERN GEHÖRT DIE ZUKUNFT
    Fichtenreinbestände deutlich stärker betroffen als naturnahe Mischbestände Betroffen sind insbesondere mittelalte Fichtenreinbestände im Privatwald. Diese Wälder mit einem Alter von ca. 50 bis 80 Jahren entstanden in den Nachkriegsjahren - teilweise mit staatlicher Beratung und Förderung. Die Fichtenreinbestände müssen nach Beseitigung der Sturmschäden größtenteils wiederaufgeforstet werden. Laubholzreiche Wälder wie im... Lesen Sie mehr »
  • ZUMELDUNG ZU PRESSEMITTEILUNG BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN: START VOLKSBEGEHREN GEGEN FLÄCHENVERBRAUCH: „DAMIT BAYERN HEIMAT BLEIBT: BETONFLUT EINDÄMMEN“
    Hubert Weiger, Landesvorsitzender kommentiert: „Das heute von den Grünen gestartete Volksbegehren ist eine wichtige Initiative. Der BUND Naturschutz kann sich diesem Vorhaben in der aktuellen Form aber aufgrund seiner Überparteilichkeit nicht anschließen. Die Gremien des Verbandes prüfen in den nächsten Wochen ergebnisoffen die Möglichkeiten eines Volksbegehrens zur Begrenzung des Flächenverbrauchs.... Lesen Sie mehr »
  • BN-Initiatoren erhalten Deutschen Umweltpreis 2017 für das Grüne Band
    Der Preis wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt verliehen. Als „Wegbereiter des Grünen Bandes als erstes und größtes gesamtdeutsches Naturschutzprojekt“ würdigte DBU-Generalsekretär Werner Wahmhoff die drei Presiträger. „Durch Sielmann, Frobel und Weiger wurde in Deutschland die Vision einer europäischen Initiative für das Grüne Band ins Leben gerufen und ein Symbol... Lesen Sie mehr »
  • OB DIETER REITER MUSS VON KANZLERIN MERKEL WIRKSAME MAßNAHMEN GEGEN STICKOXID - BELASTUNG EINFORDERN
    „Die Beschlüsse des Dieselgipfels reichen nicht aus, um Fahrverbote in München und anderen betroffenen Städten zu verhindern“, sagte Richard Mergner. „Dieter Reiter muss von Horst Seehofer und von Kanzlerin Merkel wirksame Maßnahmen zur Stickoxid - Reduktion einfordern. Es wäre ein schwerer politischer Fehler, wenn die Regierungen von Bund und Ländern... Lesen Sie mehr »
  • Bienensterben muss durch Pestizidverbot und bessere Agrarpolitik gestoppt werden
    Bienen und andere Insekten zeigen einen dramatischen Rückgang vor allem in der Agrarlandschaft. BUND und Bund Naturschutz in Bayern e.V. (BN) fordern daher einen nationalen „Bienenaktionsplan“ von der Bundesregierung, zentrale Forderungen sind ein Verbot bienenschädlicher Pestizide und eine Umsteuerung der EU-Agrarzahlungen. BUND und BN haben auch die Wahlprogramme der Parteien... Lesen Sie mehr »
  • Dieselgipfel gefloppt: Es braucht mehr für saubere Luft!
    Wie das Umweltbundesamt und das Bundesumweltministerium am 23. August mitteilten, führen die beim Dieselgipfel am 2. August beschlossenen Maßnahmen „zu einer Senkung der Stickstoffdioxidbelastung in den deutschen Städten von bis zu sechs Prozent. Diese Senkung reicht in den meisten betroffenen Städten nicht aus, um den Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm pro... Lesen Sie mehr »
  • Ortsumfahrung Seubersdorf, Landkreis Neumarkt
    Mit Unverständnis reagiert der BUND Naturschutz (BN) auf die Absicht der Gemeinde Seubersdorf (Landkreis Neumarkt i.d. Opf.) und der bayerischen Straßenbauverwaltung, trotz der Schlappe vor dem Verwaltungsgerichtshof an den bisherigen Plänen für eine Ortsumfahrung festzuhalten. Bei einer Begehung vor Ort sicherte der Reinhard Scheuerlein, BN-Regionalreferent für die Oberpfalz, der... Lesen Sie mehr »
  • Geplanter Verkehrslandeplatz Coburg
    Das Bündnis für die Region - gegen den Verkehrslandeplatz, dem neben zahlreichen Organisationen auch der BUND Naturschutz angehört, fordert angesichts der klaren Sachlage das Planfeststellungsverfahren für einen Neubau in Wiesenfeld/Meeder zu beenden. "Mit dem ergänzenden Anhörungsverfahren 2017 hat das Luftamt Nordbayern nochmals alle Argumente für und wider einen Neubau... Lesen Sie mehr »
  • BUND Naturschutz reicht Klagebegründung gegen autobahngleichen Ausbau der B10 bei Neu-Ulm ein
    Der BUND Naturschutz (BN), die Bürgerinitiative zum Erhalt des Pfuhler Riedes sowie Landwirte haben seit Jahren eine deutliche Reduzierung des geplanten Ausbaustandards der B10 zwischen der A7 und dem Ortseingang bei Neu Ulm gefordert. „Da die Straßenbaubehörden sich im Planungsprozess nicht davon abhalten ließen, faktisch eine Autobahn bis an das... Lesen Sie mehr »